Tränkung

Die Tränkmakadamdecke ist ein langjährig bewährtes Verfahren zur Befestigung von Straßen, die sich ohne großen finanziellen Aufwand realisieren lassen. Dafür wird zunächst die vorhandene ungebundene Tragschicht neu profiliert und gegebenenfalls ergänzt. Diese wird dann mit Edelsplitt und Bitumenemulsion „getränkt“ und anschließend verdichtet.

Zum Aufklappen der Informationen bitte den jeweiligen Punkt anklicken

Anwendung

Die optimale Tränkdecke wird in 3 Lagen aufgebaut.
– Langlebigkeit und Festigkeit von Oberflächenbehandlungen durch Zugabe von Polymeren,
– bindet auf feuchtem wie auch auf trockenem Gestein äußerst schnell ab,
– bei verminderter Emulsionsmenge kann eine Wasserdurchlässigkeit erreicht werden.

Ablauf
Zum Beispiel C 69 BP 4-OB (Estoflex 70P). Unstabile, kationische polymervergütete Bitumenemulsion mit einem Bindemittelgehalt von 69 %.
Einbau

Dreifache Tränkmakadam herstellen Auf die vorbereitete Straßenoberfläche C69 BP4-OB mit einem OB-Einbauzug gleichmäßig verteilt wie folgt aufbringen: – im 1. Arbeitsgang mit ca. 2,0 kg/ m² – im 2. Arbeitsgang mit ca. 1,8 kg/m² und – im 3. Arbeitsgang mit ca. 1,6 kg/m² auf Unterlage aufbringen. Absplitten – im 1. Arbeitsgang mit ca. 13 kg/m² Edelsplitt 8/11 mm – im 2. Arbeitsgang mit ca. 13 kg/m² Edelsplitt 5/8 mm und – im 3. Arbeitsgang mit ca. 13 kg/m² Edelsplitt 2/5 mm. Abwalzen des Splittes mit separater Walze.

Emulsionen
Emulsionssorten C60B4-REP, C60BP4-REP, C67B3-REP, C69BP3-REP C67B3-OB, C69BP3-OB-1 Sonderemulsionen C65B4-OB, C65BP4-OB C65BP4-REP C60B4-N